Die Tanzstunde

Eine Komödie von Mark St. Germain

Oliver Prahl, Professor für Geowissenschaften, muss für eine wichtige Preisverleihung dringend tanzen lernen. Eigentlich ein Grund zur Freude, wenn es da nicht ein Problem gäbe: Oliver ist Autist und verabscheut jede Form von Körperkontakt. Aber nun muss er tanzen lernen – ob er will oder nicht. Als Tanzlehrerin hat er sich ausgerechnet seine Nachbarin, Lena Heinze, ausgesucht – die ist Tänzerin. Schnell kommt es zwischen dem ungleichen Paar zu absurden Situationen, denn der Professor nimmt alles wortwörtlich und gerät in Panik als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen nun einmal unvermeidlich sind. Nach und nach kommen sich die beiden Tanzpartner näher – sogar viel näher als gedacht…

Hinweise zur Veranstaltung

Dauer: ca. 2 Stunden, Pause: 30 min.

Der Theatersaal ist mit 100 % Frischluftzufuhr ausgestattet.

Diese Veranstaltung findet unter der 2G+ statt.

Mitwirkende

Es spielen

Lena Heinze
Sarah Koch
Oliver Prahl
Wolfgang Kerbs

Regie

Tanja Götemann

Vorstellungen

Nächste Vorstellung