Doppelzimmer

Komödie von Heiner Lauterbach und Vladimir Weigl

Es gibt keine noch so harmlose Krankheit, die nicht bei Hinzuziehung eines Arztes lebensgefährlich werden könnte. Dieser Überzeugung ist Professor Meinunger, Leiter einer Privatklinik. Deren Belegschaft ist dieser Tage in ständiger Alarmbereitschaft, denn man munkelt: Der Junior-Boss geht um – als Patient getarnt! Als „Undercover Agent“ streift er unerkannt durch die heiligen Hallen seines verstorbenen Vaters. Dabei prüft er auf recht eigenwillige Art seine Mitmenschen auf Herz und Nieren, denn er ist Headhunter in eigener Sache: Ein geeigneter Vorstandsvorsitzenden des Klinikunternehmens muss gefunden werden. Eine rasante Verwechslungskomödie über den erbitterten Kampf um Macht, Liebe und richtige Entscheidungen.

Hinweise zur Veranstaltung

Dauer: ca. 2 Stunden, inkl. Pause: 30 min.

Der Theatersaal ist mit 100 % Frischluftzufuhr ausgestattet.

Mitwirkende

Es spielen

Prof. Dr. Meinunger, Klinikleiter
n. n.
Frau Dr. Huhn, Chefärztin
n. n.
Herr Ernst, Haustechniker
n. n.
Herr Otto, Patient
n. n.
Schwester Isabella
n. n.
Ben, Zivildienstleistender
n. n.

Regie

Petra Förster

Vorstellungen

Nächste Vorstellung

Premiere